Sicherheit

05.11.2013: Die Ausgangssperre wurde in der Zwischenzeit gelockert (wenn ich mich nicht irre,  aktuell von 01.00h bis 05.00h) und soll am 14.11. ganz aufgehoben werden.

04.11.2013: Das letzte Mal als ich etwas zu der Sicherheit hier in Kairo sagen und beschreiben wollte, dass es sich hier wenig gefährlich anfühlt, starben am nächsten Tag ca. 50 Leute, da wieder eine Demonstration der Muslim Bruder (MB) zu Auseinandersetzungen führte. Sicher erwähnenswert ist, dass die TV- Show von Bassem Youssef, der bekannteste und erfolgreichste TV- Satiriker in Ägypten, auf Grund der regierungskritischen Satire kurzfristig abgesetzt wurde.

Und heute begann der Prozess gegen Mohammed Mursi, mit zahlreichen Protesten vor dem Gerichtsgebäude und einem abgesetzten Präsidenten, der die ganze Verhandlung gegen ihn ablehnt, da er unrechtmäßig abgesetzt worden sei. Auch wenn alles um uns herum sehr ruhig erscheint, an so einem Tag bleibt man dann besser zu Hause…

Um den 5. September herum hörte man im Gegensatz zu den Wochen zuvor in den Zeitungen nur noch wenig von den politischen Unruhen in Ägypten. Einerseits waren die Unruhen und der Giftgasanschlag in Syrien zeitungspolitisch wesentlich interessanter, andererseits hatte die politische Führung in Ägypten eine Ausgangssperre verhängt, so dass es nicht mehr zu großen, über längere Zeit andauernde Menschenansammlungen in Kairo kommen konnte. Am 14.09. wurde die bereits seit einem Monat bestehende Beschränkung um einen Monat verlängert, so dass jeder zwischen 23.00h abends und 06.00h morgens zu Hause bleiben muss.

In Zamalek sehen diese Beschränkung viele Ägypter aus der Oberschicht eher als Richtwert, so dass sie die wenigen Straßensperren umfahren, in der Sicherheit, die zuständigen Verantwortlichen bei der Polizei oder dem Militär zu kennen. So leeren sich die Bars kurz vor 23.00h, um sich gegen 23.30h wieder zu füllen. Als ich das erste Mal am Abend weggegangen war, berichtete mir der ägyptische Kollege, dass auf Grund des Streiks der Polizei sich eine Bürgerwehr gegründet hatte, welche bewaffnet durch die Straßen patrouillierte und sich in Auseinandersetzungen mit den Moslembrüdern begab. Das ist wohl auch der Grund, weswegen man immer wieder von Auseinandersetzungen zwischen den Ägyptern mit Schusswaffen lesen konnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s